SD-Zopfpulli (Deutsche Anleitung/German pattern)

Weil es angefragt wurde, hier nun die deutsche Übersetzung der Anleitung für den Zopfpulli in SD-Größe (schlanke Puppen von ca. 60 cm) 😉 (Foto zur Abwechlung in einer anderen Farbe, an einer anderen Puppe)

(Find the English pattern here!)

Momo body evolution

Durch das Zopfmuster passt sich der Pulli gut auf die Figur der Puppe an. Dieses Bild zeigt ihn an einer Obitsu 60cm (small bust).

  • Ihr braucht:
    • Nadelspiel 2.5 mm (optional + Nadelspiel 2mm)
    • eine zusätzliche Nadel zum Zopfen (irgendeine Nadel reicht, wenn nichts anders da ist, reicht auch eine Nähnadel oder eine Sicherheitsnadel)
    • Sockenwolle (210m/50 g; 4-fädig), am besten einfarbig, damit das Muster gut zur Geltung kommt
  • Abkürzungen:
    • N(1,2,3,4) = Nadel 1,2,3,
    • re=rechts; li=links, U=Umschlag, M1= eine zusätzliche Masche verschränkt aus dem Querfaden aufnehmen
  • Lest die Anleitung bevor ihr mit dem Stricken anfangt. (Um zu sehen, ob alles verständlich ist)
  • Zopfmuster: die Maschenverteilung erlaubt ein einfaches Verzopfes des dicken Hauptzopfes
    • Für den “dicken” Zopf, 2li, 3M auf der Nadel lassen und die Nadel auf die Außenseite (rechte Seite) des Gestricks bringen, mit einer neuen Nadel die ersten 3 M der folgenden Nadel abstricken, dann die 3 M abstricken, die zur Seite gelegt wurden, dann weiter nach Muster mit 2li (c3front)
    • Der “dicke” Zopf wird alle 10 Reihen gestrickt, und zwar mit den letzten 3 M der N2 und den ersten 3 M der N3!
    • Für die kleineren Zöpfe, die den dicken Zopf einrahmen, bis zu den vier rechten M stricken, die verzopft werden, zwei davon auf eine extra Nadel schieben nd diese auf die Rückseite (linke Seite) des Gestricks nehmen, die nächsten zwei M rechts abstricken, dann die zwei zurückgehaltenen M abstricken (c2front). Diese Zöpfe werden aus dem vier rechten Maschen gestrickt, die sich neben dem mittleren dicken Zopf befinden.
    • Auch an den Ärmeln wird mit vier Maschen verzopft, die auf jeder Seite von zwei linken Maschen eingerahmt werden (die letzten 2 M von N1 und die ersten 2 M von N2 für den einen Ärmel sowie die letzten 2 M von N3 und die ersten 2 M von N4 für den zweiten Ärmel).
    • Die schmaleren Zöpfe werden in jeder 6. Runde verzopft!
    • Wer die schmaleren Zöpfe nicht mag, kann diese Maschen auch einfach glatt rechts belassen
    • Wer keine Zöpfe auf den Ärmel möchte, kann alle linken Maschen in den Ärmel ignorieren (und dafür weiter rechte M stricken)
    • Die erste Verzopfung findet in Runde 3 statt
    • DIE VERZOPFUNGEN WERDEN NICHT JEDES MAL GESONDERT ANGEGEBEN. Das ist sozusagen die erste und letzte Warnung dafür 😉 immer schön mit Reihenzähler arbeiten ]:->
  • 64 Maschen anschlagen
    (optional kann wer mag den Kragen und die Bündchen auf dem kleineren 2mm Nadelspiel stricken)
  • zur Runde schließen
  • für den Kragen 2re2li so hoch wie man mag, ich habe ca. 10 cm (~25 Runden) gestrickt.
  • Nach dem Kragen die Maschen auf vier Nadeln verteilen, sodass 16 M pro Nadel liegen:
    N1 = rechtes Rückenteil und Rückseite des rechten Ärmels
    N2 = Vorderseite des rechten Ärmels und rechts Vorderteil
    N3 = linkes Vorderteil und Vorderteil des linken Ärmels
    N4 = Rückseite des linken Ärmels und linkes Rückenteil 
  • Nach dem Kragen eine runde rechts stricken. Dann für die Raglanzunahme wie folgt arbeiten:
  • Runde 1: N1 = 7re, U, 2re, U, 3re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 3re, U, 2re, U, 2re, 2li, 3re; N3 = 3re, 2li, 2re, U, 2re, U, 3re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2li, 3re, U, 2re, U, 7re (72st)
  • Runde 2 und alle geraden Runden während der Raglanzunahme (4, 6, 7…)rounds: Die Maschen abstricken, wie sie erscheinen; die Umschläge verschränkt abstricken, um Löcher zu vermeiden
  • Runde 3: (hier die erste Verzopfung nicht vergessen )
    N1 = 8re, U, 2re, U, 4re, 2li, 2reN2 = 2re, 2li, 4re, U, 2li, U, 3re, 2li, 3re; N3 = re3, 2li, 3re, U, 2re, U, 4re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2li, 4re, U, 2re, U, 8re (80st)
  • Runde 5: N1 = 9re, U, 2re, U, 5re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 5re, U, 2re, U, 4re, 2li, 3re; N3 = 3re, 2li, 4re, U, 2re, U, 5re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2li, 5re, U, 2re, U, 9re (88 st)
  • Runde 7: N1 = 1re0, U, 2re, U, 6re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 6re, U, 2re, U, 1li, 4re, 2li, 3re; N3 = 3re, 2li, re4, 1li, U, 2re, U, 6re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2li, 6re, U, 2re, U, 10re (96 st)
  • Runde 9: N1 = 11re, U, 2re, U, 7re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 7re, U, 2re, U, 2li, 4re, 2li, 3re; N3 = 3re, 2li, 4re, 2li, U, 2re, U, 7re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2li, 7re, U, 2re, U, 11re (104 st)
    Jetzt hat jeder Ärmel 2×13 Maschen, jetzt werden keine weiteren Zunahmen für die Ärmel gearbeitet!
  • Runde 11: N1 = 12re, U, 2re, 8re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 8re, 2re, U, 1re, 2li, 4re, 2li, 3re; N3 = 3re, 2li, 4re, 2li, 1re, U, 2re, 8re, 2li, 2 re; N4 = 2 re, 2 li, 8 re, 2re, U, 12 re (108 st)
  • Round 13: N1 = 13re, U, 2re, 8re, 2li, 2re; N2 = 2re, 2li, 8re, U, 2re, 2li, 4re, 2li, 3 re; N3 = 3re, 2li, 4re, 2li, 2re, U, 2re, 8re, 2li, 2re; N4 = 2re, 2 li, 8re, 2 re, U, 13 re (112 st)
  • Nach Runde 14 haben wir unsere Gesamtmaschenzahl: 4*15 für den Körper und  4*13 für die Ärmel. Jetzt werden die Ärmel stillgelegt:
  • Ruden 15: 15re, auf Faden oder Maschenhalter o.ä. 26 M still legen (rechter Ärmel), 4re, 2li, 4re, 2li, 6re, 2li, 4re, 2li, 4re, anderen Ärmel still legen (26M; linker Ärmel),  15re.
  • ab Runde 16 dann die Maschen so stricken, wie sie erscheinen (und nicht die Zopfung vergessen)
  • Optionae Zunahme in Runde 18: N1= rechts bis zur letzten Masche, M1, 1 re; N2=1re, M1, restl. M re, N3= wie N1; N4=wie N2
  • bis zur gewünschten Länge stricken (wer z.B. für ein Kleid mehr Weite möchte, kann auch einige weitere Zunahmen machen)
  • Zum Schluss als Bünchen mind. 4 Runden 2re2li
  • Am besten halbdehnbar abketten (1re, U, 1re, 2. M abketten mit U, diese M mit der 1. M abketten. 1li, abketten, U, 1 li, diese M mit U abketten etc etc (also quase jede zweite M verdoppeln)
  • Ärmel: mit 3 oder 4 Nadeln des Nadelspiels die 26 M wieder aufnehmen und unter dem Arm noch 4 M zusätzlich aufnehmen (zwei auf jeder Seite) um Löcher zu vermeiden. Eine Abenahme  in der 2. Rd: 1 re, 2M re ab und zusammenstricken, bis zu den letzten 3 M stricken, 2 re zus. str, 1 re.
  • Ansonsten die Maschen stricken, wie sie erscheinen, und nicht den Zopf vergessen 😉
  • Ärmel bis zur gewünschten Länge stricken (Ich hatte so 50 Rd) und mit 4 Rd Bündchen (2re 2li oder 1re1li) beenden.
  • Abketten. Zweiten Ärmel ebenso stricken.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s